Private Rentenversicherung

private rentenversicherung vergleich

Die private Rentenversicherung ist für gesetzlich Versicherte als Zusatzbaustein für die Altersvorsorge zu empfehlen, da die staatliche Rente schon ab etwa 2020 kaum noch ausreichen wird, um einen auskömmlichen Lebensabend zu sichern. Selbstständige und Freiberufler müssen ohnehin auf diese Weise vorsorgen, wenn sie nicht freiwillig in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen.

Was ist bei der privaten Rentenversicherung grundsätzlich zu beachten?

Dass die gesetzliche Rente nicht reichen wird, hat verschiedene Ursachen. Das gegenwärtige Umlagesystem beruht auf den Annahme, dass eine wachsende oder mindestens gleichbleibende Zahl von Beitragszahlern die Renten finanziert, aber dem ist angesichts sinkender Geburtenzahlen in Deutschland nicht so. Auch Zeiten der Arbeitslosigkeit vieler Jahrgänge der zwischen 1950 und 1980 Geborenen schmälert deren Rentenansprüche, hinzu kommt eine generell steigende Lebenserwartung. Die private Rentenversicherung beruht im Gegensatz zum gesetzlichen Umlagesystem auf der persönlichen Vorsorge, jeder Rentensparer erwirtschaftet seine eigenen Ansprüche. An der Notwendigkeit der privaten Rente hat niemand mehr ernsthafte Zweifel. Beim Abschluss dieser Vorsorgemöglichkeit gilt es verschiedene Überlegungen einzubeziehen.
Zunächst kann man nicht früh genug mit der Rentenvorsorge beginnen, gleichzeitig sollten alle staatlichen Fördermöglichkeiten (vorrangig Riester und Rürup) in jedem Fall genutzt werden. Je eher mit dem Sparen begonnen wird, desto mehr Kapital inklusive Zinsen und Zinseszinsen sammelt sich an. Die Inflation ist einzukalkulieren. In 30 bis 40 Jahren kann das Geld unter Umständen nur noch die Hälfte wert sein (bei einer Inflationsrate von 1,5 Prozent jährlich wären es 63,5 Prozent). Dem stehen die Zinserträge gegenüber. Die Rentenhöhe sollte jedoch so kalkuliert werden, dass in 30 Jahren fast das Doppelte des gegenwärtigen Bedarfs an Rente erreicht wird. In unserer untenstehenden Linkempfehlung privaterentenversicherung.com erhalten Sie weitere Informationen zu diesem Thema.

Die verschiedenen Rentenmodelle

Hier gibt es die klassische private Rentenversicherung, die wie ein Sparbuch funktioniert. Der Versicherte zahlt Beiträge, nutzt staatliche Zulagen wie Riester und/oder steuerliche Abzugsmöglichkeiten (besonders Riester und Rürup, aber auch jede andere Rentenversicherung) und hat durch Beiträge und Zinsen eine stetig wachsende Rente. Deren Mindestumfang ist staatlich garantiert, der Gesetzgeber legt eine Mindestverzinsung fest. Hinzu kommen fast immer weitere Überschussanteile der Versicherer. Auch die Vorsorge über Rentenfonds ist möglich. Hier legt die Versicherungsgesellschaft in Wertpapieren an. Die Renditen können hier um ein Vielfaches höher sein als bei der klassischen Rente, dem steht jedoch das Risiko von Verlusten gegenüber, die nur teilweise durch die Anlagemodelle begrenzt werden.

Vor Abschluss einer solchen privaten Rentenversicherung ist gründliche Beratung vonnöten. Mit der Sofortrente werden kurz vor Erreichen des Rentenalters noch Ansprüche gesichert. Das kann durch einmalige Einzahlungen, zum Beispiel auch in eine Rürup-Rente, geschehen. Dieses Modell ist zum Beispiel für Unternehmer interessant, die auf diese Weise beim Unternehmensverkauf vor der Rente von einer hohen steuerlichen Abschreibungsmöglichkeit profitieren. Aber auch wer erbt oder eine Immobilie verkauft, sollte diese Variante nutzen. Selbstständige sorgen generell flexibler vor und nutzen in Jahren hoher Gewinne die steuerlichen Abschreibungsmöglichkeiten am besten zur Rentenvorsorge.

Privaterentenversicherung.com

Bei privaterentenversicherung.com können Sie unter anderem diese Rentenversicherungen und ihre Leistungen und Preise kostenlos und unverbindlich miteinander vergleichen:

  • CosmosDirekt
  • Interrisk
  • WGV
  • Debeka
  • Europa
  • Barmenia
  • Ergo Direkt
  • Deutschland Rente
  • Asstel

Durch den Online Vergleich haben Sie die Möglichkeit, im Laufe der Jahre tausende Euros zu sparen und den Anbieter zu finden, der optimal auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Vergleichsrechner für Riester Rente und Rürup Rente zu benutzen und sie ein kostenloses Angebot von einem unabhängigen Makler zukommen zu lassen.

Previous post:

Next post: