helloMobil: Der günstige Prepaid-Tarif mit UMTS-Option

hellomobilHelloMobil ist auf dem ersten Blick ein ganz normaler Prepaid-Tarif, wie es ihn von zahlreichen anderen Mobilfunkanbietern ebenfalls gibt. Abheben tut sich der Tarif von helloMobil jedoch durch eine Besonderheit, nämlich die UMTS-Einstellungsmöglichkeiten. Der Kunde kann nämlich auf Prepaid-Basis monatlich eine Datenflatrate zu seiner Prepaid-Sim hinzubuchen.

Das Basis-Paket, also die SIM-Karte mit einer Nummer kostet einmalig 9,95 Euro. Dafür erhält man ein Startguthaben von 10 Euro plus die SIM-Karte. Die Rufnummernmitnahme ist bei helloMobil ebenfalls gegen einen Aufpreis gestattet. Der Kunde telefoniert mit helloMobil für 8 Cent pro Minute in alle deutschen Netze, SMS kosten ebenfalls 8 Cent.

Für Vieltelefonierer bietet helloMobil die Möglichkeit für einen monatlichen Preis, der vom Prepaid Guthaben abgezogen wird, eine Festnetz-Flatrate aufzuschalten. Die Datenpakete werden ebenfalls monatlich berechnet und vom Guthaben auf der SIM abgezogen. Dadurch hat der Kunde die volle Kostenkontrolle und wenn kein Guthaben da ist, dann gibt es keine Leistung.

HelloMobil bietet zwei Datenpakete an, zum einen ein 50 Megabyte Datenpaket (für monatlich 4,95 Euro), dass sich für alle eignet, die unterwegs nur E-Mails abrufen wollen und kurz Infos einholen möchten. Das zweite Datenpaket ist eine vollwertige Flatrate, dass aktuell monatlich 9,95 Euro kostet und keine Datenvolumenbegrenzung enthält.

Fazit: Die Angebote von helloMobil eignen sich für Schüler, Studenten und alle die flexibel sein möchten und eine Flatrate aufbuchen möchte, wann sie es wollen. Da das ganze auf Prepaid-Basis läuft, ist es für den Kunden sehr sicher und transparent.

Previous post:

Next post: